NT
J-03

Kleingruppengespräch zu Gesten in der Bibel

Aktivität mit Kindern ab der zweiten Klasse.

Material:

  • Bibeln

Einleitung

Die Apostel schüttelten sich den Staub von den Füssen ……..

In der Bibel begegnen wir oft Gebräuchen, die mit einer Körpersprache zu tun haben. Gesten ersetzen oft Worte. Welche simbolträchtigen Gesten benutzen wir? Was bedeuten sie?

zum Beispiel:

      • Rosen schenken -> um zu sagen das man sich mag.
      • Bei einer Hochzeit die Ringe tauschen -> man möchte verbunden bleiben
      • Bei Einzug Salz und Brot schenken -> Segen für die neuen vier Wände
      • Schultüte am ersten Tag

Die Körpersprache ist in jedem Land anders. Kennt ihr Gesten oder Rituale aus anderen Ländern?

      • andere Begrüßungen (russischer Kuss / japanische Verbeugung)
      • an die Stirn klopfen (bei uns heißt es blöd in den USA bedeutet es intelligent)
      • Teller übervoll beladen zum Zeichen, dass man das Essen mag.

 

Körpersprache in der Bibel

Schildere den Kindern nach und nach die folgenden Situationen und lass sie zuerst raten, was diese Geste wohl bedeutet. Dann lies mit ihnen den Text in der Bibel und erkläre die Geste.

  • Staub abschütteln:
      • In unserer Geschichte (Apg. 13:51), und (Matthäus 10:14)
      • Es bedeutet, das man keine weitere Gemeinschaft mit denen haben will. Es war ein absoluter Bruch. Früher in Deutschland sagte man “das Tischtuch zerschneiden”. (nicht am gleichen Tisch sitzen)
  • Hände waschen:
      • Pilatus bei Jesu Verurteilung (Mt 27,24)
      • gehörte zum Ritus der damaligen Gerichtsbarkeit und bedeutete daß der Richter sich auf die Zeugen verlässt und ein Fehlurteil nicht seine Verantwortung ist.
  • Schuh ausziehen und dem Anderen geben:
      • Der Erbe von Ruths verstorbenem Ehemann. (Ruth 4,7-8)
      • Wenn jemand ein Erbe nicht antreten wollte (Insbesondere wenn es um die Schwagerehe ging siehe 5.Mose 25, 9-10)
  • seinen Mantel jemandem schenken:
      • Jonathan -> David (1. Samuel 18, 4) / Elia -> Elisa (1. Könige 19,19)
      • Damit macht man jemanden zum Nachfolger oder Erbe. (Bei Luther steht Rock, heute würde man zu מְעִיל Mantel sagen.)
  • Schuh ausziehen:
      • Mose (2. Mose 3,5) und Josua  (Josua 5,15) 
      • Wenn man auf heiligem Boden stand. (Das wird in der Bibel nicht weiter begründet. Eine Interpretation ist, das es bedeutet das man bei Gott bleibt und nicht über den steinigen Boden wegläuft.)