Christus

Der hebräische Begriff “Messias” bedeutet “der Gesalbte” und heißt auf Griechisch “Christus”. In Israel wurden Könige und Hohe Priester durch eine feierliche Salbung in ihr Amt eingeführt. Gott hatte seinem Volk Israel nun einen Messiaskönig versprochen, der ein Nachkomme Davids und gleichzeitig Hoher Priester sein würde. Der Begriff “Christus” wird im Neuen Testament noch einige Male im Sinn des Messiaskönigs verwendet, tendiert in seinem Gebrauch aber mehr und mehr zum Eigennamen. Gemeint ist immer “Jesus Christus” der alle rettet, die an ihn glauben.
(aus NeÜ © 2013 Karl-Heinz Vanheiden)